Der Wir von Hier Weihnachtsbaum-Guide 2017

Der Winter schreitet voran, Heilig Abend ist bereits diese Woche und ihr habt noch keinen Weihnachtsbaum?
Der kleine Wir von Hier Weihnachtsbaum-Guide zeigt euch, welcher Tannenbaum die beste Option für euer Zuhause ist!

 

Natürlicher Weihnachtsbaum

Ein Tannenbaum frisch aus dem Wald passt besonders gut, um die weihnachtliche Atmosphäre ins Haus zu bringen und jedermann auf das besinnliche und gemütliche Miteinander einzustimmen.

Einen schönen Tannenbaum auszusuchen ist allerdings keine leichte Aufgabe, denn wir alle haben unsere persönlichen Anforderungen an den perfekten Weihnachtsbaum. Achtet bei der Suche vor allem darauf, dass der Baum aus eurer Region stammt, eine gleichmäßige und runde Wuchsform besitzt sowie einen geraden Stamm und unverletzte Zweige hat.
Auch wichtig: das Aufstellen des Weihnachtsbaums.
Den Baum solltet ihr ausreichend mit Wasser versorgen und erst einen Tag vor dem Schmücken aufstellen. Seid ihr besonders wählerisch, wenn es um den Weihnachtsbaum geht? Kein Problem – auf Plantagen könnt ihr manchmal sogar selbst den ausgesuchten Baum fällen.

Künstlicher Weihnachtsbaum

Zwar ist ein natürlicher Weihnachtsbaum zu Hause eine schöne Tradition, aber wie sieht es aus, wenn man keine Zeit dafür hat?
Unsere Antwort: ein künstlicher Weihnachtsbaum löst das „Weihnachtsbaum-Problem“ für mehrere Jahre.

Auch wenn die hochwertigen Kopien der Tannenbäume viel kosten, lohnt sich die Investition im Hinblick auf all die Weihnachtsferien in den kommenden Jahren auf jeden Fall. 🙂

Ein künstlicher Baum kann sehr lange euer Haus schmücken und euch in der vorweihnachtlichen Hektik Zeit einsparen. Ähnlich wie bei natürlichen Bäumen ist hier ein reichhaltiges Angebot auf dem Markt vorhanden. Für jeden Geschmack findet sich das passende Modell, optional schon mit Lichterketten und sonstigem Schmuck versehen.

Klingt gut, ist euch aber nicht echt genug? Dann wäre vielleicht unsere dritte Option das richtige für euch.

Weihnachtsbaum im Topf

Die Suche nach einem natürlichen Weihnachtsbaum ist zu kompliziert und der künstliche Weihnachtsbaum ist nicht authentisch genug? Der Weihnachtsbaum im Topf wäre stattdessen eine gute Idee!

Der Vorteil hierbei ist, dass ihr ihn nach dem Fest wieder in die „freie Natur“ entlassen könnt. Das ist umweltschonend und sorgt für gutes Karma bei Mutter Natur. 😉

Damit der Baum den Übergang von draußen nach drinnen (und umgekehrt) erfolgreich überlebt, solltet ihr insbesondere auf diese zwei Punkte bei der Auswahl achten:

  1. Der Baum sollte bereits im Topf gewachsen sein
  2. Die Größe des Ballens sollte in einem ausgewogenen Verhältnis zur Pflanze stehen

Gebt dem Baum ausreichend Zeit zum Akklimatisieren – sowohl vor dem Aufstellen, als auch nach der Weihnachtszeit.
Falls ihr den Baum lieber im Topf lassen wollt: Es ist eher unwahrscheinlich, dass er auch ein weiteres Weihnachtsfest überlebt. Daher empfiehlt das Wir von Hier Team, den Tannenbaum in den Garten zu verpflanzen und ihn dort im nächsten Jahr zusammen mit Nachbarn zu schmücken.

Schon entschieden, welchen Weihnachtsbaum ihr für euer Zuhause auswählt?

Der persönliche Favorit des Wir von Hier Teams ist auf jeden Fall der Tannenbaum im Topf. Der Natur und der Nachbarschaft zuliebe möchten wir euch auch ans Herz legen, einen Weihnachtsbaum in eurem Garten zu pflanzen. So kann das jährliche gemeinsame Schmücken des Baums mit Nachbarn zur schönen Nachbarschaftstradition werden, bei der Groß und Klein zusammenkommen.

Gibt es bereits eine ähnliche Tradition in eurer Nachbarschaft? Erzählt uns darüber in der Kommentar-Sektion oder schreibt uns eine E-Mail – das Wir von Hier Team ist immer auf der Suche nach schönen Nachbarschaftsgeschichten!

Noch nicht bei Wir von Hier angemeldet? Dann registriert euch hier:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Sag' uns deine Meinung,
Wir freuen uns auf deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.